BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Herzlich willkommen

 


 

Aktuelle Informationen

 


                                                                                                                                                                       

Oberbürgermeisterwahl 2022 in Cottbus

 

Am 11. September 2022 findet in Cottbus die Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters statt.

An der Wahl kann man bereits ab 16 Jahren teilnehmen.

 

Wählen ist ein demokratisches Grundrecht. Die Lebendigkeit unserer Demokratie lebt von der Teilnahme ALLER, weil ALLE zählen!

 

Wir brauchen politisches Engagement und eine breite Wahlbeteiligung derjenigen, die für eine offene, vielfältige und solidarische Gesellschaft stehen!

 


                                                                                                                                                                    Viele schaffen mehr Logo   

„Viele schaffen mehr“ – ein elektrisches Rollstuhlfahrrad                                             
Gefördert durch die VR Bank Lausitz eG möchten wir als Lebenshilfe Cottbus, im Rahmen eines Crowdfundings, für unseren Verein ein Elektro-Rollstuhlfahrrad teilfinanzieren.

Das Rollstuhlfahrrad ist ein speziell entwickeltes Fortbewegungsmittel für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Diese können dabei in ihrem eigenen Rollstuhl sitzen bleiben und mit dem Fahrrad transportiert werden.

Die Zielsumme beträgt 6000€. Das besondere an der Aktion ist, dass die VR-Bank für jeden Spende ab 5 €, nochmal 10€ aus ihrem Fördertopf dazu gibt. Viele kleine Spendenbeträge haben durch den Obolus der Bank also auch einen enormen Effekt. Größere Spendenbeträge sind natürlich dennoch gern gesehen.

 

Um überhaupt in die Finanzierungsphase zu kommen, benötigten wir zunächst einmal
75 Likes. 
Dank Eurer Mithilfe hat es unser Projekt auf genügend Unterstützer gebracht.

 

Ab jetzt befinden wir uns in der Finanzierungsphase. Von nun an kann also auch tatsächlich gespendet werden. 

Wir freuen uns über jede Spende.

 

Kontoinhaber: VR Payment für Viele schaffen mehr

IBAN: DE33660600000000137749

BIC: GENODE6KXXX

Verwendungszweck: P19525 - Elektro-Rollstuhlfahrrad - Eine Radtour für Alle

 

Bitte teilt unser Projekt bei Familie und Freunden und natürlich auch auf den sozialen Netzwerken.

 

Wir Alle! Zusammen!

 

www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/elektro-rollstuhlfahrrad

 

 

Rollstuhlfahrrad

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Bewirb Dich jetzt!

 

Hallo!

 

Du hast gerade die Schule beendet, hast noch nicht den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz gefunden? Du möchtest mehr Klarheit bekommen, wohin du beruflich möchtest? 

 

Dann kannst Du bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren.

Du lernst tolle Arbeitsfelder kennen und kannst Kinder, Jugendliche oder erwachsene Menschen mit Behinderung in ihrem Lebensalltag unterstützen.

 

Hast du Interesse? Dann melde Dich jetzt bei und Du erfährst, wie es weitergeht.

 

Foto Rollstuhl

 


 

Folgt uns auf Instagram: 

Instagram Herz

 

Die Lebenshilfe Cottbus hat jetzt auch Instagram. Folgt uns dort gerne, um uns zu unterstützen und keine spannenden Neuigkeiten mehr zu verpassen!

 

Link zum Lebenshilfe Instagram Profil

 

 


 

Jeder und jede hat eine Geschichte!

 

Vom 01. bis 03. November 2022 findet das Seminar „Schreibwerkstatt“ des Lebenshilfe-Landesverbands Brandenburg im Haus Dahmshöhe in Fürstenberg an der Havel statt.

 

Wer Interesse hat, seine spannende Geschichte zu erzählen, kann sich bis zum 31. August anmelden:

 

E-Mail:

Fax: 03099289550

 

Seminarkosten (inkl. Essen und Übernachten): 50 €

 

Anmeldung Schreibwerkstatt

Schreibwerkstatt 1


 

Rückblick auf den Protesttag 5. Mai 2022

 

Am 5. Mai waren wir als Lebenshilfe Cottbus als Barriere-Checker in der Cottbuser Innenstadt unterwegs, um Alltagsbarrieren zu markieren, auf die Menschen mit Behinderungen stoßen.

 

Der Weg zu den jeweiligen Stationen verlief im wahrsten Sinne des Wortes holprig. So schön Kopfsteinpflaster auch ist, als Rollstuhlfahrer, Person mit Kinderwagen oder Rollator kann man leicht zwischen den Rillen hängen bleiben.

 

Auch das Überqueren von Straßen verlief nicht ohne Probleme. Viele Fußgängerampeln in Cottbus haben eine zu kurze Grünphase für Menschen, die mobil eingeschränkt sind. Als wir etwa die Hälfte einer Straße überquert hatten, war die Ampel auch schon wieder rot und bald darauf fing ein Autofahrer an, sich hupend zu beschweren.

 

In der Stadt Cottbus gibt es viele Radwege, was super ist. Noch besser wäre es, wenn man diese auch vom Fußgängerweg unterscheiden könnte. Teilweise gibt es keinen farblichen Unterschied zwischen Rad- und Fußweg und auch keine Markierung.

 

Abgesenkte Bordsteine sind ebenso nicht überall zu finden und an Fußgängerampeln ist häufig nur die Seite des Radweges abgesenkt, wodurch man als Rollstuhlfahrer, als Person mit Rollator o.ä. gezwungen wird, auf den Radweg zu fahren.

 

An der Stadthalle gibt es keinen elektrischen Türöffner und im Kino Weltspiegel muss man zunächst eine Stufe überqueren, um eintreten zu können. Als Begründung für diese Barrieren wird der Denkmalschutz genannt. Da hätten wir eine Frage: Steht der Denkmalschutz über der Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen?

 

Weitere Hürden, die wir entdeckten, waren Fahrstühle, die entweder zu klein waren, eine mangelhafte Etagenanzeige hatten oder zu schnell schlossen, schlecht ausgestattete oder kostenpflichtige Behindertentoiletten und viele, viele verschlossene Türen ohne elektrischen Türöffner.

 

Das Ergebnis unserer Barriere-Checker Tour werden wir den Verantwortlichen weitergeben, so dass hoffentlich bald Cottbus ein Ort für Alle sein wird J 

 

#OrtefürAlle #Cottbus #barrierefrei

 

Rollstuhlrad im Kopfsteinpflaster

 

 


 

Protesttag 5. Mai 2022

 

Jedes Jahr am 5. Mai findet der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen statt. An diesem Tag zeigen wir: Inklusion ist wichtig.

 

Inklusion bedeutet: Wir müssen schauen wo sind Barrieren. Alle Menschen müssen überall dabei sein können. Der jährliche Protesttag findet bereits zum 30. Mal statt.

 

Die Aktion Mensch ruft am 5. Mai 2022 dazu auf, aktiv zu werden und Barrieren sichtbar zu machen!

Wir nehmen gemeinsam mit Nutzerinnen und Nutzern an der "Barriere-Checker Tour" teil und markieren in der Cottbuser Innenstatt Alltagsbarrieren, auf die Menschen mit Behinderung stoßen.

Ziel der Aktion ist es, mehr Bewusstsein für Barrierefreiheit zu schaffen und die Verantwortlichen darauf aufmerksam zu machen.

 

#OrteFürAlle  

 

Aktionstag 5. Mai

 

 


 

Krieg in der Ukraine

 

Auch die Lebenshilfe Cottbus ist tief erschüttert über den Krieg in der Ukraine und möchte besonders auf die Situation von dort lebenden Menschen mit Behinderung aufmerksam machen.

 

Auf der nachfolgend verlinkten Seite hat die Bundesvereinigung Lebenshilfe aktuelle Informationen zusammengestellt:

 

Krieg in der Ukraine | Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.

 

 


 

 

Coronavirus-Pandemie

 

Wichtige Informationen der Lebenshilfe Bundesvereinigung finden Sie nun auf einem eigenen Portal:

 

https://www.lebenshilfe.de/corona-pandemie

 

 


 

#Suchen und Finden

Wir teilen unser Angebot aus dem Bereich Wohnen über freiplatzmeldungen.de

Von Fachkräften für Fachkräfte nach SGB VIII und SGB IX, unabhängig und unpolitisch.
Der Service richtet sich dabei insbesondere an Fachkräfte sozialer Organisationen aus den Bereichen: Freie Träger, Öffentliche Träger, Behörden, Jugendämter, Sozialämter usw.

 

Freie Plätze in unseren Einrichtungen finden Sie ab sofort auch auf dem Portal Freiplatzmeldungen.de

Einfach das Logo klicken, um auf unsere Profilseite auf Freiplatzmeldungen zu gelangen!

 

 

Eingetragen bei Soziales im Netz

 

 

 


 

 

 

Information

Informationen der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

 

 

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. informiert in Einfacher Sprache und Leichter Sprache rund um das Corona-Virus und klärt über die Corona-Gesetzgebung im Bereich der Behindertenhilfe auf.

 

Informationen finden Sie unter folgendem Link:

>>>   Corona-Virus | Informationen der Lebenshilfe zu COVID-19   <<<